Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Samstag , 18. 05. 2024
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Allgemeines

  • Schüleraufsichten sind eine Unterstützung der Lehreraufsichten.

  • Grundlagen: Gesetzlichkeiten sowie Hausordnung, Klassenregeln, Werte und Normen der Schule.

  • Die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, die sich für den Schüleraufsichtsdienst bereit erklären, tun dies freiwillig. Ihre Aufgabe besteht in erster Linie darin, die Aufsicht führenden Lehrkräfte zu unterstützen.
  • Die Schüleraufsichten erfolgen im 2er bzw. 3er-Team.

  • In den Teamstunden der Klassen 9/10 werden die Themen Konfliktverhalten und Auftreten besprochen bzw. bearbeitet.

  • Die Aufsichtspläne werden im Kollegium bzw. in den Klassen besprochen, schriftlich festgehalten und in den Schaukästen ausgehangen.
  • Die Mitglieder der Schüleraufsichten tragen ein erkennbares Zeichen.

Aufgaben

Für die Schüleraufsichten sollten verantwortungsbewusstes Handeln und Vorbildfunktion für jüngere Schülerinnen und Schüler selbstverständlich sein.

Die Schüleraufsichten sorgen in einem freundlichen Ton dafür,

  • dass sich Schüler während der Pause ordnungsgemäß verhalten und die Hausordnung (u. a. Rauchverbot, Handyverbot in den Schulgebäuden) einhalten. (Zu Beginn der Hofpausen gehen die Aufsichten über die Hausgänge, um diejenigen, die sich noch in den Klassenräumen, Fachräumen oder Toiletten aufhalten, auf den Pausenhof zu schicken.)
  • dass sich Schüler nicht verletzen

  • dass sie eine Hilfe vor allem für kleinere Schüler sind

  • dass sie Mitverantwortung für die Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit an der Schule übernehmen

Reaktionen auf Fehlverhalten

  • Den Anweisungen der Aufsichtsschüler ist Folge zu leisten.

  • Die Aufsichtsschüler sind berechtigt andere Schüler auf  Fehlverhalten hinzuweisen.

  • Strafen und körperliche Gewalt dürfen die Aufsichtschüler nicht verteilen

  • Die Aufsicht führenden Schülerinnen und Schüler schreiben die Namen und das "Vergehen" auf, wenn sich Schüler nicht an die Hausordnung halten. Dieser Zettel wird dem entsprechenden Klassenleiter übergeben.
  • Sollten sich die Meldungen häufen, kann sich das negativ auf die Zeugniskopfnote für den Bereich

Sozialverhalten auswirken.